Parfait mit Olivenöl & Wasabi-Krokant


Hallo!_400


Es geht mit großen Schritten auf Ostern zu und auch ich mache mir so langsam über die Zusammenstellung meines Oster-Menüs Gedanken. Im Grunde steht der Menü-Plan schon, er muss aber noch im Detail ausgearbeitet werden… das Ergebnis zeige ich Euch natürlich in Eckel’s Küche!
Ein Gang – und zwar der Zwischengang – steht aber heute schon fest! Und den habe ich letztes Wochenende schon einmal für Euch als kleinen kreativen Gedankenanschub für Euer Menü Probe gekocht! Heute gibt es süß-herzhaftes Olivenöl-Parfait mit Wasabi – direkt aus Eckel’s Küche! 



Auf die Idee zu diesem Gang bin ich gekommen, als ich letztens einen Abstecher in meinen Lieblings-Feinkost-Laden gemacht habe. Dort habe ich ein geniales Olivenöl mit einer feinen Schärfe sowie ein Wasabi-Pulver erstanden, das einem schon die Tränen beim bloßen dran Riechen in die Augen treibt. Natürlich wollte ich beides gleich verarbeiten und so ist dieses, auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftige, aber verteufelt leckere herzhaft-süße Parfait entstanden!


olivenöl-parfait_titel


Rezept

für eine Terrinenform, ca. 1000ml

für den Wasabi-Krokant | 100g Zucker • 200g Erdnüsse • 2 TL Wasabi-Pulver | für das Parfait | 4 frische Bio-Eier (M) • 80g Puderzucker • 2 TL Wasabi-Paste • 3 EL gutes kaltgepresstes Olivenöl • 200ml Sahne | für das Finish | frische Beeren

Zubereitung Wasabi-Krokant
  • Erdnüsse mit einem Messer oder in einem Standmixer grob zerkleinern.
  • Zucker in einer beschichteten Pfanne schmelzen und goldbraun karamellisieren lassen. Pfanne vom Herd nehmen. Wasabi-Pulver und gehackte Erdnüsse zugeben & zügig untermischen. Die Erdnüsse auf einen Bogen Backpapier geben und auskühlen lassen.
  • Den erkalteten Krokant in einer Küchenmaschine fein hacken.

 


Zubereitung Parfait
  • Die Eier trennen und die Eiweiße kalt stellen.
  • Die Eigelbe mit 2 EL Wasser und 40g Puderzucker in einer Metallschüssel über einem Wasserbad mit Hilfe eines Schneebesens oder dem Handrührgerät dickschaumig schlagen. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Ei-Masse über Eiswasser kalt schlagen.
  • Die Wasabi-Paste, das Olivenöl und gut 2/3 des Wasabi-Krokants untermischen.
  • Die Eiweiße steif schlagen, dabei nach und nach die restlichen 40g des Puderzuckers mit unterrühren.
  • Die Sahne steif schlagen. Zuerst die Sahne, dann den Eischnee vorsichtig unter die aufgeschlagene Eigelb-Masse heben.
  • Die Terrinenform mit ein wenig Olivenöl ausreiben und mit Frischhaltefolie auslegen. So rutscht die Folie auch in die Ecken!
  • Die Parfaitmasse in die vorbereitete Form geben und für mindestens 8 Stunden (besser über Nacht) ins das Gefrierfach stellen.


olivenöl-parfait_close


Finish
  • Vor dem Servieren die Terrinenform bis zum Rand in heißes Wasser tauchen. So löst sich das Parfait besser aus der Form. Auf ein Brett stürzen und die Folie abziehen.
  • Olivenöl-Parfait auf einen Servierteller geben und mit dem restlichen Krokant bestreuen. Mit frischen Beeren nach eigenem Gusto dekorieren und sofort servieren.

Vielleicht probiert Ihr dieses ‚Halbgefrorene‘, wie Parfait auch genannt wird, auch mal aus und berichtet mir von Euren Ergebnissen… ich kann mir das Ganze auch super als Dessert oder zum Brunch vorstellen!


Live Food. Love Life.

unterschrift_fabian_150

Eckel's KücheParfait mit Olivenöl & Wasabi-Krokant

Kommentar verfassen