Limonade mit Wassermelone, Basilikum & Schmor-Zitrone

 

Hallo!_400

Jetzt, wo die Tage wieder länger werden, und das Thermometer so langsam wieder konstant über Null bleibt, zieht es bestimmt nicht nur mich nach draußen. Balkonien und die Biergärten werden wieder bevölkert und wir sehnen uns schon nach dem Sommer! Dabei hat der Frühling noch gar nicht richtig losgelegt, und wird in den nächsten Wochen hier im Blog bestimmt noch ausreichend gehuldigt. Für mich kann der Sommer aber nicht schnell genug kommen und so gibt es hier eine kleine Sommer-Erfrischungs-Preview! Weltbeste [handmade] Limonade!

Klassisch kennt man Limonaden ja mit dem typischen Zitronen-Geschmack, umso spannender finde ich diese Variante, die mich, als ich sie das erste Mal probierte, geschmackstechnisch völlig umgehauen hat! Die spitze Säure, die ich an den meisten Limonaden nicht wirklich mag, ist völlig verschwunden – aber eine ganz subtile, den Melonengeschmack unterstützende saure Note bleibt trotzdem… und dann noch das Basilikum – eine Wucht!

Spannend wird diese Kombination meiner Meinung nach vor allem durch das Schmor-Zitronen-Sirup. Die Herstellung hab ich mir bei Alexander Herrmann abgeschaut – und das hat sich wirklich gelohnt, denn das, was man normalerweise riecht, wenn man Zitronenschale abreibt, kann man dank des Garens unserer sauren Freunde jetzt tatsächlich auch schmecken… ich war beim Kosten echt fasziniert…

Wie Ihr lesen könnt, ich bin wirklich ganz angetan von dieser Limonade, was aber auch daran liegen könnte, dass ich die ein, zwei Gläser, die ich während des Schreibens dieses Posts getrunken habe, mit einem Schuss Gin ‚erwachsenen-tauglich‘ gemacht habe… so in einem Longdrink-Glas serviert, der absolute Partykracher!

Nun aber zum Rezept, was wirklich super easy umzusetzen ist!


melonen_limonade_1



Zutaten

für 10 Personen

Schmor-Zitronen-Sirup | 5 Bio-Zitronen • 500g Zucker • 500ml Wasser • 1 kg grobes Meersalz | für die Limonade | Zitronen-Sirup (s.o), gekühlt • 1 große Wassermelone, gekühlt • 3 Zweige Basilikum • 0,7 Liter eiskaltes Mineralwasser • Eiswürfel • nach Belieben Gin oder Wodka


Schmor-Zitronen-Sirup
  • Den Backofen auf 140°C (Umluft) vorheizen.
  • Die Zitronen unter heißem Wasser waschen und abtrocknen.
  • Das Meersalz auf einem Blech verteilen und die Zitronen darauf legen.
  • Das Blech in den Backofen geben und die Zitronen für 30 Minuten garen. Abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit kochen wir einen Läuterzucker. Dazu geben wir den Zucker zusammen mit dem Wasser in einen Topf und lassen die Zutaten aufkochen. Wenn alles kocht, lassen wir das Sirup für weitere 3 Minuten bei reduzierter Hitze köcheln.
  • Wenn die Zitronen soweit abgekühlt sind, dass wir sie anfassen können, halbieren wir diese und pressen den Saft entweder mit der Hand (was jetzt, da die Früchte durch den Garprozess schön weich geworden sind, ganz einfach funktioniert) oder mit der Zitruspresse aus.
  • Anschließend gießen wir den Saft durch ein feines Sieb zum Läuterzucker in den Topf und lassen das Sirup abkühlen (am besten über Nacht im Kühlschrank).

Fertigstellung Limonade
  • Die Melone in Spalten schneiden und diese von der Schale befreien. Das Fruchtfleisch grob zerkleinern.
  • Die Melone zusammen mit den abgezupften Basilikum-Blättern in einem Standmixer oder mit einem Mixstab sehr fein pürieren und durch ein Sieb in eine Schüssel abseihen.
  • Nun geben wir den gekühlten Zitronen-Sirup und das Mineralwasser hinzu und rühren alles kurz um.
  • Zum Servieren die Limonade auf 10 mit Eiswürfeln bestückte Gläser verteilen. Wer möchte, gibt für eine ‚Erwachsenen-Variante‘ einen Schuss Gin oder Wodka in jedes Glas dazu.


melonen_limonade_3



Live Food. Love Life.

unterschrift_fabian_150

Eckel's KücheLimonade mit Wassermelone, Basilikum & Schmor-Zitrone

Kommentar verfassen