Super Epic Rainbow Cake

Hallo!_400

Wir Männer neigen ja gerne zum Übertreiben– sei es mit der ach so schlimmen Erkältung oder mit dem überdimensionalen Heckspoiler an unseren Autos. Heute habe ich eine wahre Kalorien- und Cholesterin-Bombe für Euch mitgebracht: den ‚Super Epic Rainbow Cake‘! Ich sag nur: 30 Eier, 1,5 Kilo Butter, über ein Kilo Zucker und vieeel Mehl!


Manche von Euch werden jetzt sagen, dafür braucht man einen Waffenschein & mir ist natürlich auch klar, dass so ein Kuchen für den Sonntagskaffee nicht tauglich ist, aber zu besonderen Anlässen, zum Beispiel zu Geburtstagen, könnte ich mir das schon vorstellen!

Für euch hab ich eine abgespeckte Version, mit ein bisschen weniger Kalorien aufgeschrieben, ich wollte für Euch einfach tolle Fotos mit vieel Buttercreme zwischen den Böden machen, und dafür hats einfach 30 Eier gebraucht! 🙂

So hier jetzt das Rezept, nachempfunden (aber abgewandelt) dem amerikanischen Original von Whisk Kid!


rainbow_2_800


 

Zutaten

Für die 6 Böden, 23cm Ø | 225g Butter, zimmerwarm • 470g Zucker • 5 Bio-Eier (Größe M) • 375g Mehl (Type 550) • 12g (4 TL) Backpulver • 1g (½ TL Salz) • 355g Milch • Lebensmittelfarben (in sechs verschiedenen Farben, am besten in Gel-Form) | Buttercreme-Füllung | 12 Bio-Eier (Größe M) • 470g Zucker • 700g Butter • 1 Bio-Zitrone | Frosting | 8 Bio-Eier (Größe M) • 320g Zucker • 400g Butter

 


Herstellung Böden
  • Die Butter in Würfel schneiden und Zimmertemperatur annehmen lassen (ca. 1 Stunde)
  • Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen und so viele runde Backbleche (23cm Ø) wie verfügbar sind, mit Backpapier auslegen.
  • Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen.
  • Die Eier trennen und das Eiweiß auffangen. Die Eigelbe können anderweitig verwendet werden (siehe Tipp!)
  • Die Butter mit dem Zucker in einer Schüssel mit Hilfe des Handrührgerätes oder in der Küchenmaschine in 5 Minuten cremig aufschlagen.
  • Das Eiweiß nach und nach dazu geben und alles zu einer geschmeidigen Masse verrühren.
  • Die Milch in einem kleinen Topf auf dem Herd bei schwacher Hitze lauwarm erwärmen. Das Mehl und die erwärmte Milch abwechselnd zu dem Teig geben.
  • Nun sollte ein glatter Teig entstanden sein.
  • Den Teig auf 6 Schüsseln verteilen, dazu den Teig am besten mit einer Waage genau abwiegen. Den Teig nach Packungsanleitung der Farben in 6 unterschiedlichen Tönen einfärben. In die Backformen verteilen.
  • Die Böden für 15-17 Minuten backen und in der Form erkalten lassen. Kuchenböden vom Rand lösen, stürzen und das Backpapier lösen. Zum Auskühlen beiseite stellen.

 


Zubereitung der ‚Swiss Meringue Buttercreme‘
  • Die Butter in Stücke schneiden und Zimmertemperatur annehmen lassen (dauert ca. 1 Stunde).
  • Die Eier trennen und die Eiweiße zusammen mit dem Zucker in eine große Metallschüssel (ich habe die Schüssel meiner Küchenmaschine genommen) geben.
  • Über einem Wasserbad (mittlere Hitze, das Wasser sollte nicht kochen) das Eiweiß so lange mit Hilfe des Handrührgerätes schlagen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat (Tipp: verreibt ein wenig der Masse zwischen euren Fingerspitzen. Sind keine Zuckerkörnchen mehr zu spüren, seid Ihr fertig, ansonsten gilt: weiterrühren!)
  • Aufgeschlagene Eiweiß-Zucker-Masse in eine andere (kühle) Schüssel umfüllen und für 5-10 Minuten weiterschlagen (ich habe meine Küchenmaschine verwendet) bis die Masse auf Zimmertemperatur abgekühlt ist.
  • Die temperierte Butter unter Rühren (mittlere Stufe) langsam Stück für Stück in die Masse geben. Gebt das nächste Stück immer erst dazu, wenn sich das vorherige mit der Masse verbunden hat (bis ‚10‘ zählen).
  • Wenn die gesamte Butter hinzugefügt wurde, kann Eure Masse recht flüssig aussehen, was daran liegt, dass die Creme zu warm hat! Das ist aber nicht weiter schlimm, stellt die Schüssel dann für 20 Minuten in den Kühlschrank.
  • Ist die Masse wieder etwas abgekühlt, schlagt sie weiter auf höchster Stufe, am besten mit der Küchenmaschine, für 5-10 Minuten.
  • Die Masse wird erst grisselig (nicht verzagen, Ihr seid auf dem richtigen Weg), dann bilden sich größere Flocken, und von jetzt auf gleich sieht eure Masse aus wie schöne weiche Butter. Dann ist sie genau richtig!
  • Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Die Buttercreme nach eigenem Geschmack mit der Zitronenschale abschmecken.
  • Bis zum Weiterverarbeiten kühl stellen.

 


Herstellung Frosting
  • Das Frosting stellt Ihr auf dieselbe Weise her, wie die Buttercreme, verzichtet hier aber auf die Zitronenschale!


rainbow_3_800


 


Zusammenbau des ‚Super Epic Rainbow Cake‘
  • Entscheidet Euch, in welcher Reihenfolge Ihr eure Böden übereinander stapeln wollt, ich hab’s regenbogenmäßig gemacht (lila – blau – grün – gelb – orange – rot)
  • Nehmt die Buttercreme aus dem Kühlschrank und lasst diese 10 Minuten etwas Temperatur annehmen. Eventuell könnt Ihr sie kurz durchmixen, dann wird sie geschmeidiger!
  • Auch hier würde ich Euch empfehlen, die Creme mit der Waage in 5 gleiche Teile abzuwiegen, so bekommt Ihr ein gleichmäßiges Ergebnis!
  • Setzt Euren ersten Boden auf eine Tortenplatte eurer Wahl. Dann kommt die erste Schicht Buttercreme drauf, welche Ihr mit einer Palette gleichmäßig verteilt.
  • Jetzt kommt der nächste Boden, dann wieder Creme, wieder ein Boden, … Abschließen sollte euer Kuchen mit einem Boden, nicht mit Creme!
  • Wenn Ihr mit Stapeln fertig seid, kommt das Frosting zum Einsatz!
  • Umhüllt den ganzen Kuchen mit einer dünnen Schicht des Frostings, ihr könnt es fast drauf kratzen. Diese Schicht dient nur dazu, den Kuchen etwas glatter zu machen und eventuellen Krümeln den Kampf anzusagen!
  • An dieser Stelle würde ich dem Kuchen eine Auszeit im Kühlschrank geben, für ca. 1 Stunde, dann klappt‘s mit dem frosten besser.
  • Wenn Ihr und euer Kuchen euch ausgeruht habt, dürft Ihr euch austoben! Bestreicht den Kuchen ganz nach eurem Geschmack mit dem Frosting. Wer es ganz glatt mag, hat ein bisschen mehr Arbeit mit der Palette, der Rauputz ist schneller fertig gestellt!
  • Wenn das Frosting aufgetragen ist, muss der Kuchen nicht unbedingt in den Kühlschrank. Wenn Ihr ihn aber kühlt, gebt ihm vorm Servieren 1 Stunde Zeit, damit er wieder warm bekommt!

 


rainbow_1_800



 Live Food. Love Life.

unterschrift_fabian_150

Eckel's KücheSuper Epic Rainbow Cake

Kommentar verfassen