Nougat-Brownies mit Birnen & Rosinen

Hallo!_400


Nougat-Brownies – läuft Euch da nicht auch gleich das Wasser im Mund zusammen, wenn Ihr „Nuuuuugat Braunieees“ nur aussprecht? Also mir schon, und deshalb sind es diese kleinen Biester auf jeden Fall wert, im Eröffnungs-Blog nach dem Re-Launch von Eckel’s Küche zu landen!


Lange war ich von der Bildfläche verschwunden, Eckel’s Küche sogar lange Zeit offline. Eigentlich wollte ich ja zum ‚Weihnachts-Geschäft‘ wieder einsteigen und ich mit leckeren Plätzchen, Stollen und dem genialsten Lebkuchen-Haus verwöhnen das Ihr euch vorstellen könnt, ABER – und da bin ich wirklich ehrlich – mir hat einfach die Lust und die Energie gefehlt… außerdem gab es einige Baustellen im privaten Bereich, die erst einmal abgearbeitet werden mussten…

Mit umso mehr Elan und Feuereifer bin ich aber jetzt wieder für Euch zurück und bringe ein leicht überarbeitetes Blog-Design, ein ‚‘erwachsen gewordenes‘ neues Logo und unglaublich viele Ideen, nicht nur für neue Rezepte, sondern auch für neue Sparten auf eckelskueche.com mit. In den nächsten Monaten werdet Ihr wahrscheinlich auch die eine oder andere Köstlichkeit aus meinen Kochtöpfen im Eckel’s Küche-Shop erwerben können – dazu aber mehr, wenn es mehr zu erzählen gibt!


 


Genug von mir erzählt, jetzt widmen wir uns den Nougat-Schnitten!


nougat_birnen_brownies_2


Der Brownie ist ein klassischer Rührkuchen aus der amerikanischen Küche mit wenig Mehl, dafür aber meist mit Kakao und dunkler Schokolade, der in einer rechteckigen Form gebacken wird und im Endzustand nur wenige Zentimeter hoch ist. Da auf ein Triebmittel beim Backen verzichtet wird, bleiben die Küchlein sehr saftig und in ihrer Konsistenz sehr kompakt.

Oft werden die Brownies nach dem Backen noch mit Kuvertüre überzogen oder der Teig mit Nüssen oder Früchten verfeinert. Eine helle Variante mit weißer Schokolade ist der ‚‘Blondie‘.


Die Variante, für die ich Euch heute das Rezept verrate, (die Anregung dazu habe ich mir in Johann Lafers ‚‘Der große Lafer – Backen‘ ISBN: 9783833826535 geholt) wird anstatt mit Schokolade mit Haselnuss-Nougat zur Kalorien-Bombe… aber Birnen sind ja auch dabei – die sind ja gesund!


nougat_birnen_brownies_1


Rezept 

für 1 Backform, ca. 20x30cm

Brownies | 200g dunkler Haselnuss-Nougat • 150g Butter • 5 Bio-Eier (M) • 100g Rohrzucker • 100g Mehl (Type 550) • 100g Haselnüsse, gemahlen • 2 reife Birnen • Saft von 1 Zitrone • 1 Prise Salz | zum Bestreuen | 50g Rosinen • 50g gehackte Haselnüsse • 2 EL Zucker • 1 TL Zimt(blüte)


  • Die Birnen schälen, achteln und das Kerngehäuse entfernen. Mit Zitronensaft beträufeln und beiseite stellen.
  • Den Backofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen. Eine rechteckige Backform mit ein wenig Pflanzenöl ausstreichen und mit Backpapier auslegen.
  • Nougat und Butter in Würfel schneiden, in eine Schüssel geben und über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen.
  • Eier, Zucker, Mehl, Salz und gemahlene Haselnüsse in einer Schüssel kurz miteinander verrühren. Die flüssige Nougat-Butter hinzufügen und unterrühren.
  • Den Teig in die vorbereitete Form füllen und die Birnen-Achtel in 2 Reihen zu je 8 Spalten darauf setzen. Mit den gehackten Nüssen und den Rosinen bestreuen.
  • Im heißen Backofen auf der untersten Schiene für 35-40 Minuten backen. Die 2 EL Zucker und den Zimt vermischen und die Brownies direkt nach dem Herausnehmen aus dem Ofen damit bestreuen. Abkühlen lassen.
  • Den Kuchen in 16 Stücke schneiden.

Live Food. Love Life.

unterschrift_fabian_150

Eckel's KücheNougat-Brownies mit Birnen & Rosinen

Kommentar verfassen