‚Geheirade‘ mit Kartoffel-Speck-Gratin & Karamell-Möhren

Gott sei Dank surft meine Oma nicht im Internet fr diesen Post wrde ich sonst ganz schn was hinter die Lffel bekommen! 🙂 Heute breche ich mit Traditionen!

Geheirade sind fr mich – neben dem Dibbelabbes – absolute Kindheitserinnerungen und gehren zu meinen Favourites der saarlndischen Kche.

Geheirade oder auch Verheirade oder Mehlknepp ist ein saarlndisches Gericht, bei dem gekochte, in Wrfel oder Spalten geschnittene Kartoffeln mit Klen (aus einem Teig bestehend aus Mehl, Eiern, Milch/Wasser oder Quark, Salz, Pfeffer und Muskat) miteinander verheiratet werden. Zu dieser Hochzeit essen wir Saarlnder gerne eine Specksoe, deren Basis eine klassische Mehl-Schwitze ist.

Wie Ihr seht, ein sehr gehaltvolles Gericht, welches sehr viel Tradition mit sich bringt. Und jede saarlndische Familie hat ihr eigenes natrlich weltallerbestes Rezept.

So auch wir. Da die Geheirade, wie schon gesagt, zu meinen Leibgerichten gehren, wollte ich sie auch unbedingt einmal fr Euch kochen. Allerdings in der Variante 2014, mit einem kleinen bisschen mehr Pepp! So wrze ich z.B. mit Brlauch und die klassischen gekochten Kartoffeln werden bei mir durch ein Kartoffelgratin ersetzt. Auerdem gibt es karamellisierte Karotten dazu.

Oma, ich hoffe, du verzeihst mir!

Rezept

fr 4 Personen

fr die Geheirate | 250g Mehl (550) 250g Quark (40% Fett) 4 Bio-Eier (M) Salz Malabar-Pfeffer aus der Mhle Muskatnuss Chili eine Hand voll Schnittlauch 100g frischer Brlauch | fr die Sauce | 1 Becher (200ml) Sahne 75g Butter 50g Mehl 2 EL Eckels Zndstoff (alternativ gekrnte Gemsebrhe) | fr das Gratin | 500g Grenaille (Kartoffeln) 1 Bio-Ei (M) 100ml Sahne 1 groe rote Zwiebel 200g Schinkenspeck 150g Emmentaler Salz Malabar-Pfeffer aus der Mhle 1 EL Olivenl | fr die Karamell-Mhren | 300g frische Mhren vom Markt 50g Butter 1 EL Zucker Meersalz Malabar-Pfeffer aus der Mhle 1 Msp. gemahlene Zimtblte

Zubereitung Gratin
  • Backofen auf 200C (Umluft) vorheizen.
  • Die Kartoffeln waschen, schlen und in feine Scheiben hobeln oder schneiden (2-3mm).
  • Die Zwiebel huten und in feine Wrfel schneiden.
  • Den Schinkenspeck ebenfalls fein wrfeln und in 1 EL Olivenl in einer Spanne auslassen. Nach 2 Minuten die Zwiebel dazu geben und fr weitere 2 Minuten mit anschwitzen.
  • In einer kleinen Schssel das Ei und die Sahne mit einem Schneebesen oder einer Gabel verquirlen und mit Salz und Pfeffer krftig wrzen. Emmentaler fein reiben.
  • Auf einem mit Backpapier belegten Blech 4 Speiseringe aus Metall (8cm Durchmesser) aufstellen.
  • Jeweils 1 EL der Ei-Sahne-Masse hineingeben und die erste Lage Kartoffel-Scheiben darauf verteilen. Mit je 1 TL des ausgelassenen Specks und 1 TL des geriebenen Emmentalers bestreuen.
  • Die nchste Lage Kartoffeln darauf setzen und erneut mit 1 EL der Ei-Masse, 1 TL Speck sowie 1 TL Emmentaler bestreuen.
  • So 5-6 Lagen herstellen. Den restlichen Emmentaler als letzte Schicht auf die 4 Frmchen verteilen.
  • Gratin fr 25 Minuten im Ofen garen.
Zubereitung Geheirate
  • In einer Schssel Mehl, Quark und Eier mit Hilfe eines Holzlffels miteinander vermengen.
  • Teig auf 2 Schsseln gleichmig aufteilen.
  • Fr die klassische Variante den Teig krftig mit Salz und Pfeffer sowie ein wenig frisch geriebener Muskatnuss wrzen. Schnittlauch in feine Ringe schneiden und zusammen mit den Gewrzen untermischen.
  • Fr die Brlauch-Geheirate den Brlauch waschen, die Stile abzupfen und die Bltter fr ca. 1 Minute in sprudelndem Wasser blanchieren. Bltter in Eiswasser abschrecken und in einem Standmixer zusammen mit 1 EL des Teiges zu einer feinen Paste zerkleinern.
  • Zu dem restlichen Teig geben und untermengen. Krftig mit Salz und Pfeffer sowie ein bisschen Chili wrzen. (Insgesamt sollten beide Teige stark gewrzt schmecken, denn die Geheirade verlieren etwas an Geschmack, wenn sie gekocht werden!)
  • In einem groen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Den Teig esslffelweise in das sprudelnde Wasser geben.
  • Wenn die Geheirate an die Oberflche steigen, die Hitze reduzieren und die Kndel im nur noch leicht simmernden Wasser in etwa 10 Minuten zu Ende garen.
  • Mit einer Schaumkelle heraus nehmen und in eine Schssel geben.
Zubereitung Sauce
  • In einer Pfanne die Butter aufschumen. Mehl darber streuen.
  • Wenn das Mehl leicht angebrunt ist, mit der Butter verrhren und mit einer groen Suppenkelle des Geheirade-Koch-Wassers ablschen.
  • Sahne angieen und mit Eckels Zndstoff wrzen. Einmal aufkochen lassen.
  • Die Sauce ber die Geheirade geben.
Zubereitung Karamell-Mhren
  • Mhren schlen und in eine Form nach eigenem Gusto (z.B. in feine Scheiben oder Stifte) schneiden.
  • Butter in einer Pfanne aufschumen. Mhren dazu geben und Hitze reduzieren.
  • Karotten fr 5 Minuten in der Butter anschwitzen. Zucker darber streuen und karamellisieren lassen.
  • Mit Salz, Pfeffer und einem Hauch gemahlener Zimtblte (alternativ Zimt) abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.